Neu in unserem Angebot: MEDIATION

- ein anderer Weg der Konfliktlösung -

Was ist Mediation überhaupt?

Mediation ist eine Methode zur außergerichtlichen Konfliktlösung.

Wie kann man sich das vorstellen?

Ein neutraler Mediator unterstützt die Parteien dabei, ihre Konflikte gemeinsam zu lösen. Dies erfolgt anhand verschiedener Techniken der konstruktiven Konfliktlösung, der Mediator ist geschult auf die Wahrnehmung von Bedürfnissen und Emotionen und hat diverse Kommunikationswerkzeuge zur Verfügung, sodass er die Parteien durch den Prozess der Konfliktlösung führen kann. Es werden verschiedene Schritte durchlaufen, sodass am Ende eine gemeinsame Lösung stehen kann.


Wozu Mediation?

Es liegt im Wesen des gerichtlichen Prozesses, dass man „miteinander streitet“ und dabei verhärten sich die Fronten, eine Gesprächsbasis besteht danach in vielen Fällen nicht mehr. Zudem können Streitigkeiten vor Gericht kostenintensiv sein und ist der Ausgang eines Gerichtsverfahrens oft ungewiss und zumeist mit gewissen Risiken verbunden.

Bei einem Gerichtsverfahren überlassen die Streitparteien die Entscheidung über den Ausgang ihres Konflikts einem Dritten, dem Richter/der Richterin. Dies ist mit dem Risiko behaftet, dass danach zumindest eine, oft aber sogar beide Parteien mit dem Urteil unzufrieden sind.

Bei der Mediation hingegen wird die Entscheidung nicht delegiert, sondern behalten die Parteien die Entscheidungskraft in ihrer eigenen Hand. Dabei werden nur Ergebnisse erzielt, mit denen beide Parteien gut leben können, denn andernfalls ist es noch keine Lösung. Die Kosten sind abschätzbar und überschaubar, da nach wenigen Mediationsterminen klar ist, ob dieser Weg funktioniert.  


In welchen Bereichen ist Mediation sinnvoll?

Gerade im Familienbereich oder auch im Nachbarschaftsrecht macht eine Mediation Sinn. Überall dort, wo einem der Erhalt der Beziehung und ein zukünftiges gutes Gesprächsklima wichtig ist, ist eine Mediation dem Gerichtsweg vorzuziehen.

Das sind vor allem die Bereiche der Ehescheidung, die Vereinbarung des Kontaktrechtes zu Kindern (im Hinblick auf den Erhalt einer guten Gesprächsbasis der Elternteile), die Regelung der Erbfolge oder generell die Übertragung von Vermögenswerten in die nächste Generation (Generationenkonflikte).

   

Dr. Romana Schön ist seit April 2019 eingetragene Mediatorin und steht für Anfragen zum Thema zur Verfügung. Eine Beauftragung einer Mediation muss von beiden (allen) Konfliktparteien gewünscht werden und von allen gemeinsam erfolgen.